Brustwarzen Schmerzen

Hat man Brustwarzen Schmerzen so ist man nicht nur durch die unangenehmen Brustschmerzen beunruhigt, sondern begleitet sind Schmerzen in den Brustwarzen von der großen Sorge, was die Ursache ist. Meist sind die Ursachen der Symptome harmlos, aber können verschieden sein. Manche Brustwarzen tun weh, wenn folgende Umstände vorliegen:

Schmerzen bei Berührung durch:
  • Scheuernde Kleidung an der Warze
  • Pubertät Entwicklung körperliche Veränderungen
  • monatliche Brustwarzen Schmerzen Periode, vor oder während der Regelblutung
  • Brustdrüsenentzündung der Mastitis
  • Hautreizung durch Stillen, Saugen vom Baby
  • Hormonumstellung Wechseljahre
  • beginnende Schwangerschaft, Hormon-Wechsel
  • ernsthafte Erkrankungen wie Krebs, eher selten, aber Abklärung durch Arzt!!!

Die Ursachen von Brustwarzen Schmerzen sind vielseitig und jeder kann betroffen sein. Umstände und Lebensphasen aber auch Krankheiten und natürliche Veränderungen können ursächlich für Schmerzende Brustwarzen sein. Erfahre hier Möglichkeiten und Hintergrundwissen was man machen kann, um die Schmerzenden Probleme je nach Ursache schnell loszuwerden.

Natürliche Mittel, alt hergebrachte Hausmittel aber auch ein paar frei verkäufliche, rezeptfreie Arzneimittel können Linderung bringen wenn sie an dem Problem mit Brustwarzen Schmerzen leiden. Oft reichen ein paar einfache Mittel und Dinge auf die man im Alltag achten muss und es kann schnell eine Verbesserung eintreten. Wer diese üblen Schmerzen kennt, der wird auch ein paar Sachen probieren damit die Beschwerden bald besser werden.

Sofort zum Thema springen:

Mein bestes Mittel bei Schmerzen
Diese Hausmittel können helfen
Typische Anzeichen & Symptome
Schmerzen bei Berührungen
Nächtliche Behandlung
Schnelle Hilfe
Brustwarzen Schmerzen bei Männern
Schmerzfrei Stillen – gegen entzündete Brustwarzen
Periode und Brustwarzen Schmerzen
Brustwarzen Schmerzen & Schwangerschaft
während PMS Schmerzen

Diese kleine Aufzählung der Ursachen ist nur eine Übersicht von häufigen Gründen für schmerzende Brustwarzen. Natürlich können auch andere Dinge dahinter stecken wenn die Schmerzen lange anhalten. Oft kann man aber schon einen Grund erkennen, wenn man sich die Aufzählung hier ansieht.

Brustwarzen Schmerzen: Mein bestes Mittel!

Meine 3 Sofort-Hilfe Tipps sind je nach Situation abzuwägen. Wer starke Schmerzen hat und eine offene Entzündung mit oder ohne Abszess erkennen kann, der sollte nicht irgend welche Mittel auftragen. Besser ist es hier den Arzt abklären zu lassen, ob Keime oder Bakterien vorhanden sind. Dann muss wird sicher eine medikamentöse Behandlung empfohlen.

Kühlen ist oft das, was jeder machen kann. Quark ist ein altes Hausmittel was immer zum Kühlen genutzt werden kann. Ob geschwollene Knöchel oder Sonnenbrand, schon früher wurde Topfen und Quarkwickel als erste Hilfe bei vielen Schmerzen genutzt. Wer keinen Quark hat oder Schmerzen schon so stark sind, dass dies zu weh tut kann sich mit einem Baumwolltuch helfen. Siehe hier

Ein Problem mit dem Quark ist nicht das Auftragen sondern das wieder herunter bekommen! Hat man Brustwarzen Schmerzen, so ist schon die leichteste Berührung die Hölle! Darum ist mein Geheimtipp Panthenol-Spray. Auch für unterwegs passt das Spray in jede kleine Tasche und sollte JEDER dabei haben.

Vorteile des Panthenol-Sprays bei Brustwarzen Schmerzen liegt klar auf der Hand:

  • einfach aufzutragen ohne Reiben und Schmieren
  • kühlende Wirkung schon beim Auftragen
  • es zieht ein, darum ist kein schmerzhaftes Abwaschen nötig
  • heilende Wirkung durch Inhaltsstoffe
  • Linderung sofort nach dem Aufsprühen spürbar

3 schnelle Hausmittel wenn die Brustwarzen weh tun

Wer das erste mal dieses Problem hat muss die Tage bis zur Lieferung überbrücken und kann sich nur mit dem Brust-Kühl-Hausmittel dem Quarkwickel helfen. Oder man nutzt ein sehr weiches Tuch zum Beispiel eine 100% Baumwollwindel. Diese kann man kurz in eine Gefrier-tüte im Eisschrank lagern. Der weiche, kühle Baumwollstoff wird dann vorsichtig über die Brust gelegt. Leider hält das nicht lange an und man sollte 2 oder 3 Brustwarzen-Tücher im Wechsel haben.

Ein gutes und natürliches Hausmittel ist auch Arnika und Aloe-Vera-Gel. Wer das in seiner Hausapotheke hat, kann es auch das nutzen. Aber es sollte 100%iges Aloe-Vera-Gel sein, damit keine Reizungen zusätzlich hervor gerufen werden. Die Natur bietet wertvolle pflanzliche Stoffe, die früher von Hebammen und Heilern genutzt wurden. Einiges wurde vergessen aber viele Inhaltsstoffe werden auch in der Modernen Medizin genutzt.

Heilwolle ist auch für viele Schmerzen hilfreich. Gerade für entzündete Brustwarzen ist die heilende Wolle mit dem natürlichen Lanolin tagsüber im BH ein Segen. Nutzen sie unbedingt dieses Mittel der Natur wenn sie am Tag eine Behandlung suchen die niemand sieht und trotzdem lindert und die Brusthaut beruhigt.

Übersicht natürlicher Hausmittel:

  1. Quarkwickel,kühlende Wirkung von Topfen bzw. Quark
  2. Heilwolle, natürliches Wollfett von gereinigter Schafwolle
  3. Aloe Vera, 100% Gel aus der Aloepflanze pflegt und kühlt

Betroffene haben diese Schmerzen in den Brustwarzen oft nicht nur einmal. Die Schmerzen sind unterschiedlich von Brennen, Stechen bis Ziehen und jucken in den Brustwarzen sind die Schmerz-Typen unterschiedlich. Je nachdem wie sich die ersten Anzeichen zeigen, sollte man nicht zu lange warten dann kann man oft eine starke Verschlimmerung verhindern.

Symptome, Anzeichen und Ursachen Brustwarzenschmerzen:

Brustwarzen Schmerzen behandeln Stechen & Ziehen Brustwarzen Schmerzen
Schmerzen oft um den Warzenhof, ziehen im inneren, optisch oft keine Rötung
Brustwarzen Schmerzen Hilfe Brennende Brustwarzen Schmerzen
Entzündungen durch Reibung, Stillen durch Saugen durch das Baby, Rote Hautstellen um Warzenhof, Risse der Haut, offene Stellen
Brustwarzen Schmerzen Hausmittel Juckende Brustwarzen Schmerzen
Heilungsprozess kommt in Gang, Juckreiz der Brustwarzen Heilungs-Anzeichen, Schorfbildung nicht kratzen!

Wer das erste mal mit Brustschmerzen zu tun hat, der sucht sicherlich nach Informationen in alle Richtungen. Es ist immer ratsam einen Arzt des Vertrauens zu fragen, aber oft gestaltet sich das schwierig. Wenn ernste Erkrankungen wie Krebs und Knoten ausgeschlossen sind, kann es durch den Fachmann auch verharmlost werden.

Wer aber selbst schon unter schmerzenden Brustwarzen gelitten hat, der kann ein „Lied davon singen“ wie intensiv und stark die Schmerzen sind. am wohlsten fühlt man sich dann, wenn die Brust nicht berührt wird, auch nicht von Kleidung. Aber das gestaltet sich im Winter und Alltag schwierig.

Nachts behandeln & Linderung haben

In der Nacht ist eine optimale Zeit für eine Behandlung der schmerzenden Brustwarzen. Nicht nur weil da die Behandlung am einfachsten ist wegen der wenigen Kleidung die stört, sondern es gibt einen wichtigeren Grund. In der Nacht regeneriert sich der Körper besser als am Tag. Die Selbstheilungskräfte sind stärker und darum macht es Sinn, die schmerzenden Brustwarzen gerade über Nacht zu behandeln.

Brustwarzen tun weh
Schmerzende Brustwarzen  natürliche Mittel helfen gegen Entzündungen

 

Oft leiden Schwangere nicht nur an schmerzenden Brustwarzen, sondern oft liegt auch ein Eisenmangel vor. Gerade in der Schwangerschaft, kann man nicht medikamentös nach helfen.

Oft ist das auch nicht erforderlich und durch eisenhaltige Getränke und eisenhaltige Lebensmittel ausgleichen kann. Folsäuremangel kann vorbeugend durch Tabletten Einnahme verhindert werden.

Es gibt heute schon sehr viele Menschen die unter Lärm leiden und die Misophonie ist eine Krankheit in der Geräusche und eine Überempfindlichkeit eine entscheidende Ursache sind. Diese Lärmkrankheit ist zwar noch relativ unbekannt, aber viele Menschen leiden daran.

Brustwarzen Schmerzen und schnelle Hilfe

Brustwarzen Schmerzen auch beim Mann: Nicht nur Frauen leiden unter Brustwarzen Schmerzen. Manchmal ist auch das männliche Geschlecht betroffen, wobei viele Ursachen das Ziehen und Spannen in der Brust auslösen kann. Erfahren Sie hier mögliche Gründe für Brustwarzen Schmerzen beim Mann. Oft sind die Gründe harmlos, wenn Männer über Schmerzende Brustwarzen klagen. Aber trotzdem sollte man diese Beschwerden nie auf die leichte Schulter nehmen!

3 natürliche Mittel – das kann helfen >>>

Brustwarzen Schmerzen bei Männern was steckt dahinter ?

Die wohl harmloseste Ursache für Brustwarzen Schmerzen Mann sind scheuernde Textilien. Dementsprechend simpel lässt sich das Problem beheben. Sorgen Sie für einen gute Luftzirkulation unter Ihrer Kleidung. Weite Oberteile, in denen Sie nicht schwitzen, sind ideal. Es gibt auch gerade für den Sommer und heiße Tage im Büro, spezielle Hemden gegen starkes Schwitzen.

Brustwarzen Schmerzen Mann genetische Ursachen
Brustwarzen Schmerzen Mann: genetische Ursachen oder Stress?

Das ständige reiben der Kleidung direkt auf der Haut, kann die empfindlichen Warzen der Brust entzünden.Gerade feuchte und verschwitzte Haut und enge Kleidung kann die Brustwarzen bei Männer reizen und zu Schmerzen und Entzündungen führen. Darum ist es wichtig, die richtige Kleidung auszuwählen.

Aufsaugende Fasern mit einem Anteil Baumwolle sind immer noch das beste Rezept gegen Schwitzen an heißen Tagen. Genetische Veranlagung spielt immer eine Rolle aber auch eine gesunde Lebensführung hat Einfluss auf Beschwerden.

Es gibt aber auch Pflegemittel die das Schwitzen deutlich reduzieren können. Dazu gehören Silikon freie Shampoos & Duschbäder, Aluminium freie Deoroller und Lotionen.

Ein besonderer Anti-Schwitz-Tipp ist die Benutzung von Salzkristallen. Ganz ohne Chemie sind die Salz-Roller meiner Meinung ein wirklich günstiger und wirksamer Schutz gegen starkes Schwarzen.

Es gibt auch andere Gründe wenn die Brustwarzen Schmerzen bereiten. In der Box haben wir 3 Produkte die speziell bei Hormonstörungen helfen können sollen und von Nutzern gut bewertet wurden.

Wenn die Hormone durcheinander geraten – Brustwarzen Schmerzen Mann

Verschiedene Krankheiten oder Einflüsse können den Hormonhaushalt auch bei Männern durcheinander bringen. Folgende Ursachen sind möglich:

  • Hormonumstellung in der Pubertät
  • Wechselwirkungen bei Einnahme von Medikamenten
  • Erkrankungen und Stress im Alltag
  • Einsetzen der Wechseljahre beim Mann

Oft produzieren Männer auch zu viel des weiblichen Geschlechtshormons Östrogen. Hier sind die Ursachen:

  • Nierenprobleme und Störungen
  • Hoden-Erkrankungen, Prostata-Beschwerden
  • Lebererkrankungen
  • Einnahme von Medikamenten wie Blutdrucksenker, Blutverdünner etc.
  • Schilddrüsenüberfunktion, Schilddrüsenunterfunktion
Alkohol meiden gesunde Lebensweise für die Hormone
Alkohol meiden gesunde Lebensweise für die Hormone

Eine gesunde Lebensweise ist immer anzuraten, nicht nur wenn Männer unter Schmerzen der Brustwarzen leiden. Da aber gerade unsere Hormone auch auf eine gesunde Ernährung positiv reagieren, sollte man nicht rauchen und Alkohol meiden.

Natürlich ist viel Obst und Gemüse und wenig Fastfood immer ein gutes Rezept um unseren Körper lange bei Guter Gesundheit zu halten. Wer oft kaputt und müde ist, kann auch an Eisenmangel leiden. Wer regelmäßig  eisenhaltige Getränke zu sich nimmt, kann seinen Körper schon damit unterstützen und den Eisengehalt im Blut erhöhen und seinem Körper helfen.

Was kann beim Mann gegen schmerzende Brustwarzen helfen ?

Da auch Männer in die Wechseljahre kommen, ist der Ansatz ähnlich wie bei Frauen in den Wechseljahren die an schmerzenden Brüsten leiden. Da der sich verändernde Hormonhaushalt im Körper Signale aussendet, kann schon eine Regulierung der Hormone mit natürlichen Mitteln erfolgreich sein. Man sollte immer zuerst zu Heilmitteln der Natur greifen, bevor man starke Medikamente einnimmt.

Wenn die Ursache für die Brustwarzen Schmerzen beim Mann klar sind und auf eine hormonelle Umstellung deuten, dann können diese zugelassenen Nahrungsergänzungsmittel eine Besserung bringen. Letztendlich muss man probieren was wirkt da der Mensch sehr verschieden ist. Dennoch geben die Erfahrungen derer die es bereits ausprobiert haben eine Richtung und Hoffnung auf weniger schmerzende Brustwarzen beim Mann.

Ernstfall Brustkrebs – eher selten ursächlich bei Brustwarzen Schmerzen beim Mann

Zwar ist die Diagnose sehr selten, aber Brustwarzen Schmerzen Mann können auch auf Brustkrebs hinweisen. Deshalb sollten Sie Brustwarzen Schmerzen Mann nie unterschätzen, sondern bei anhaltenden Beschwerden rechtzeitig einen Arzt aufsuchen. Da Krebs als Ursache für schmerzende Brustwarzen beim Mann wirklich sehr selten ist, sollte man nicht gleich übermäßig besorgt sein.

Besser ist es alle Lebensumstände, Veränderungen und Möglichkeiten zu hinterfragen die als Ursache für Brustwarzen Schmerzen beim Mann in Frage kommen und sich dann Rat beim Facharzt holen.

Brustwarzen Schmerzen Stillen: Endlich ist der Nachwuchs da und das Glück scheint perfekt. Gewiss kümmern Sie sich liebevoll um Ihr Baby, doch bei aller Fürsorge treten manchmal Komplikationen auf. Bemerken Frauen während der Stillzeit plötzlich Brustwarzen Schmerzen, machen Sie sich häufig ernsthafte Gedanken. Das muss nicht sein. Hier werden Sie genau über Brustwarzen Schmerzen Stillen aufgeklärt.

Schmerzfrei Stillen – Brustwarzen Entzündungen vermeiden

Wer schon Erfahrungen beim Stillen von Babys hat, weil es nicht das erste Kind ist, der weiß oft aus der Vergangenheit wie schmerzhaft die Brustwarzen durch Stillen sein können. Nicht alle Frauen haben Schmerzende Brustwarzen durch Stillen, aber es kommt auch nicht selten vor. Allerdings vergisst man es auch sehr schnell wieder, wenn die Kinder rasch wachsen und aus dem Still-Alter heraus sind.

Um Brustwarzen Schmerzen Stillen zu vermeiden, sollten Sie folgende Tipps berücksichtigen:

Das richtige Anlegen beim Stillen

Manchmal halten Sie Ihr Baby falsch, sodass die Brustwarze nicht vollständig in den Mund gelangt. Ihr Baby muss dann verstärkt ziehen, um an die Muttermilch zu gelangen. Es entsteht ein Vakuum und Reibung, die zu Brustwarzen Schmerzen Stillen führen.

Brustwarzen Schmerzen Stillen
Brustwarzen Schmerzen Stillen und Schwangerschaft?

 

Darum ist das richtige Anlegen beim Stillen auch wichtig, wenn man Brustwarzen Schmerzen verhindern will. Oft sind es nur Kleinigkeiten die man richtig oder falsch machen kann, die aber zu schmerzenden Brustwarzen führen können.

Die richtige Haltung beim Stillen

Achten Sie beim Stillen auf eine entspannte Körperhaltung und führen Sie Ihr Baby möglichst dicht an den eigenen Körper heran. Auch das machen viele instinktiv richtig aber kleine Fehler können große Wirkung haben.

Ein gutes Stillkissen ist dafür unbedingt erforderlich und gehört zur Erstausstattung wenn man ein Baby erwartet. Das Stillkissen ist nicht nur für das Baby bequem und angenehm, sondern auch für die stillende Mama und erleichtert die richtige Haltung beim Stillen.

Falsche Anatomie – Brustwarzen schmerzen beim Stillen

Es kommt zwar relativ selten vor, aber man sollte daran denken, dass auch eine anatomische Unregelmäßigkeit vorliegen kann. Womöglich leidet Ihr Baby an einem angeborenen Fehler, beispielsweise ein zu kurzes Lippenbändchen, eine außergewöhnliche Gaumenform oder einen ausgerenkten Kiefer. In diesem Fall kann der Kinderarzt natürlich weiter helfen.

Das sind keine großen Fehlbildungen und auch problemlos. Aber trotzdem kann das auch ein Grund sein für Brustwarzen Schmerzen beim Stillen.

Falsche Angewohnheit

Man kann auch Fehler machen die man selbst nicht so erkennt. Haben Sie Ihr Kind zuvor bereits mit der Flasche genährt?  Haben Sie ihm womöglich unbewusst eine falsche Saugtechnik angewöhnt ? Ihr Baby saugt viel intensiver an der Brust als gewöhnlich, dann kann es durchaus sein, dass durch Flaschensaugen eine falsche Angewohnheit und Technik beim Saugen entstanden ist.

Dadurch kann es dann beim Stillen zu Schmerzen in der Brustwarze kommen weil das Baby sehr stark saugt und durch das Saugen an der Flasche auch das Hütchen mehr zusammen beißen konnte. Weil die Brustwarze aber einen anderen Widerstand beim Saugen und Beißen bietet, kann so ein Missempfinden  entstehen.

Ein Infekt in der Brustwarze

Nicht immer müssen Brustwarzen Schmerzen beim Stillen an Ihnen oder Ihrem Baby liegen. Vielleicht ist Ihre Brustwarze auch entzündet. Entzündete Brustwarzen sind sehr schmerzhaft und bedürfen eine sanften Behandlung. Wenn eine Entzündung vorliegt, so spürt man oft stechende Schmerzen und optisch starke Rötungen.

Es kann aber auch alles um die Brust unauffällig aussehen und trotzdem eine Entzündung der Warze vorliegen. Suchen Sie dann am besten Ihren Frauenarzt auf, um die Ursache zu finden wenn mit natürlichen Hausmitteln keine Linderung eintritt.

Helfende Mittel bei schmerzenden Brustwarzen durch Stillen

Ein guter Still-BH, weiche Stillkissen und eine Creme für Brustwarzen sind helfende Mittel wenn man stillt. Hier sind eine Auswahl mit besonders gut bewerteten Produkten.

Ohne lange zu suchen könne die Produkte hier direkt angesehen und gekauft werden. Da man als frische Mama oft wenig Zeit hat, hoffen wir damit zu helfen und eine schnelle und gute Wahl bei schmerzenden Brustwarzen durch Stillen zu finden.
Brustwarzen Schmerzen Periode – Das kann dahinter stecken: Spüren Sie an manchen Tagen einen ziehenden oder drückenden Schmerz in den Brustwarzen? Zunächst einmal scheint die Wahrnehmung beunruhigend.

Dennoch stecken in den meisten Fällen ganz harmlose Auslöser dahinter. Meistens bedarf es noch nicht einmal, einen Arzt aufzusuchen. Treffen folgende Merkmale auf Sie zu, lässt sich oft eine eigene Diagnose aufstellen.

Natürliche Mittel & Tipps bei Brustwarzen Schmerzen >>>

Während des normalen Monatszyklus ( Periode) verändern sich je nach Phase unsere Hormone. Manche Frauen sind empfindsamer und Spüren diese Schwankungen innerhalb des Monatszyklus besonders. Genau das kann zu Kopfschmerzen, Migräne, Verstimmungen und Brustwarzen Schmerzen im Zusammenhang mit der Periode führen.

Wann treten die Brustwarzen Schmerzen auf ?

Brustwarzen Schmerzen Periode
Brustwarzen-Schmerzen-Periode ©depositphotos

Frauen leiden vor der Regelblutung oft an Brustwarzen Schmerzen Periode. Kurz vor Einsetzen der Menstruation machen sich die Brustwarzen Schmerzen Periode dann bemerkbar. Ebenso schnell verschwinden sie aber auch, sodass keine langfristige Behandlung notwendig ist.

Trotzdem sind die monatlichen Brustwarzen Schmerzen sehr unangenehm. Darum kann man natürliche Mittel probieren, die eine Regulation des weiblichen Hormon-Zyklus positiv unterstützen.

Viele Mittel die uns die Natur bereit stellt, haben schon Mütter und Großmütter genutzt und alte Hausmittel sind oft heilsam und haben keine unerwünschten Nebenwirkungen.

Brustwarzen Schmerzen können auftreten:

  • Vor der Periode – oft beginnt ein ziehen oder Stechen schon ein paar Tage vor Einsetzen der Regelblutung und mit Beginn sind die Beschwerden besser
  • Während der Periode – Gerade Kopfschmerzen und Migräne, aber auch schmerzende Brustwarzen können während der gesamten Periode auftreten
  • Nach der Periode – Wenn die Regel schon beendet ist, kann es auch vorkommen, dass die Brustwarzen weh tun. Das kommt zwar eher selten vor, aber auch das Problem kennen einige Frauen.

Brustwarzen Schmerzen Hausmittel

Pflanzliche Mittel die unseren Hormonhaushalt regulieren, nutzen viele Frauen in verschiedenen Lebensphasen zur Hormon Regulierung. Besonders während der Pubertät, Schwangerschaft und in den Wechseljahren unterliegt unser Körper einer großen Hormonumstellung. Mit dieser natürlichen Umstellung der Hormone, kommt es zu Schwankungen und Verschiedenen Beschwerden.

Da auch in den ganz normalen Zeiten in denen Frauen regelmäßig die Periode haben die Hormone schwanken, führt es auch in dieser Phase häufig zu Brustwarzen Schmerzen im Zusammenhang mit der Periode. Auch in diesen Lebens-Phasen kommt es zu schwankenden Hormonen was meist ursächlich für diese Schmerzen an der Brust ist. Darum kann es auch hier ratsam sein, sanfte natürliche Mittel zu nutzen um die Hormone zu regulieren.

Was verursacht die Brustwarzen Schmerzen Periode?

Schuld an den Brustwarzen Schmerzen Periode sind die Hormone. Durch die Umstellung im Organismus wird das Bindegewebe weicher. Die Brüste verlieren an Festigkeit. Mediziner nennen dieses Phänomen Mastodynie. Bei erneutem Eisprung wird die feste Struktur des Brust-Gewebes allein vom Körper wieder hergestellt.

Dieser natürliche Kreislauf bewirkt im inneren auch einen ständigen Wechsel der Hormone. Je gleichmäßige die Phasen verlaufen, desto weniger Beschwerden treten in Zusammenhang mit der Periode auf. Darum sind natürliche Mittel die den Hormonhaushalt regulieren auch das erste, was Sie probieren sollten wenn sie Ihre Brustwarzen behandeln.

Wenn eine Entzündung der Brustwarzen die Ursache ist, dann muss man vorsichtig von außen mit Wollfett und sanften Kompressen die Brust im BH abdecken bis sich die Haut beruhigt hat.

Was hilft gegen Brustwarzen Schmerzen Periode?

Damit Sie Ihren Brüsten nicht noch zusätzlicher Reibung ausliefern, helfen BHs mit Einlagen aus Wollfett und weite Kleidung. Auch wenn ein Juckreiz besteht und der Drang besteht, die Brustwarzen zu reiben, sollten Sie sie besser in Ruhe lassen. Klingen die Brustwarzen Schmerzen Periode nach der Menstruation nicht ab, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

  • natürliche Mittel zur Regulation der Hormone wie Dong Quai© oder Angus-Castus-Tabletten©
  • regelmäßig Frauenmantel-Tee trinken
  • Kühlpads zur sofortigen Schmerzlinderung
  • Wollfett bei Entzündungen der Brust oder Lanolin freier „Brustwarzen-Balsam“

Tipp: Besonders im Sommer und während der Periode leiden viele an Wassereinlagerungen im Körper. Wie man diese Wassereinlagerung loswerden kann und Bindegewebe stärken und festigen kann, lesen sie auf der Seite zum Thema Schwaches Bindegewebe.

Probieren sie am besten eine Kombination folgender natürlicher Mittel. Viele Frauen können schon mit der regelmäßigen Einnahme von rezeptfreien Mitteln ohne belastende Nebenwirkungen, die Brustwarzen Schmerzen durch die Periode gut behandeln und erträglich abmildern. Bei vielen verschwinden die Beschwerden ganz. Man sollte immer zuerst Hausmittel und Kräfte der Natur nutzen, bevor man durch Hormonpräparate eingreifen lässt.
Schmerzende Brustwarzen sind vielen Frauen bekannt. Weniger Menschen haben davon gehört, dass auch Männer schmerzende Brustwarzen haben können. Wenn die Brustwarzen wehtun, sprechen viele das Thema nicht an, aber JEDER kann in verschiedenen Lebensphasen betroffen sein.

Phasen für schmerzende Brustwarzen:

Es gibt Umstände und Lebensphasen in denen schmerzende Brustwarzen besonders oft auftreten. Diese besonderen Zeiten und Lebensphasen können zum Beispiel diese sein. Wer unter Brustwarzen Schmerzen leidet, sollte schauen ob er sich in diesen Phase oder Umständen befindet.

    • Schwanger: In der Schwangerschaft ist es sehr häufig der Fall, dass Frauen schmerzende Brustwarzen bemerken.
    • Stillen: Nach der Schwangerschaft kommt für 99% aller Frauen das Stillen. Die dauerhafte Berührung der Brustwarzen macht vielen Schmerzen.
    • Bei Berührung: Schmerzende Brustwarzen bei Berührungen empfinden eine bestimmte Gruppe von Frauen als unangenehm auch ohne Schwangerschaft und Reizung.
    • Wechseljahre: Eine Phase in die Männer und Frauen ab dem 45. Lebensjahr kommen. Auswirkungen in dieser Zeit, können schmerzende Brustwarzen verursachen.
    • Frau: Bei Frauen sind schmerzende Brustwarzen öfter als bei Männern bekannt. Bis 25% aller Frauen leiden einmal in ihrem Leben daran.
    • Mann: Auch Männer sind von Schmerzen der Brustwarzen betroffen. Zwar kommt dies etwas seltener vor aber es wird auch weniger darüber gesprochen.
    • PMS: Das Prämenstruelle Syndrom wird mit PMS abgekürzt. Eine Reihe von Beschwerden werden mit diesem Begriff zusammengefasst. Schmerzen und Gefühlsstörungen sind häufig und die Zeit der Beschwerden ist wie der Name sagt ( Prä = Vor) vor dem Eintritt der Regel bei Frauen.
    • Vor Periode: Genau die Zeit vor der Periode betrifft die Beschwerden des PMS und deshalb sind Frauen vor den Wechseljahren betroffen und nicht danach.

Schwangerschaft die Brust tut weh!

Bereits zu Beginn der Schwangerschaft berichten viele Frauen von Schmerzenden Brüsten. Einige sind noch nicht einmal sicher ob sie schwanger sind und bemerken schon eine Veränderung.

Schmerzende Brustwarzen
Schmerzende Brustwarzen

Dabei spannen die Brüste und die Brustwarzen werden als empfindlicher als sonst wahrgenommen. Grund dafür ist eine körperliche Umstellung die mit einer beginnenden Schwangerschaft einhergeht.

Hormone verändern sich besonders zu Beginn einer Schwangerschaft und darum werden auch die Wahrnehmung und das körperliche Empfinden verändert.

Es ist auch keine gefährliche Erscheinung aber unangenehm können schmerzende Brustwarzen für Schwangere sein. Brustwarzen-Salbe kann helfen aber auch Umschläge und weiche Einlagen die die Brust gegen Reiben im BH schützen sind hilfreich.

Stillen ACHTUNG bei entzündeten Brustwarzen!

Nach der Schwangerschaft kommt das Stillen. Eine extreme Belastung für die Brust der Frau. Nicht nur die Umstellung durch ständige Hormonelle Veränderungen auch der physische Kontakt vom Baby und dem Saugreflex reizen die Brustwarzen.

Brustwarzen haben ein empfindliches Gewebe mit vielen Nerven und einer dünnen Hautschicht. Durch ständige Berührung und dem Saugen beim Stillen sind die Brustwarzen arg strapaziert. Darum ist es wichtig die richtige Brustpflege zu betreiben.

Brustwarzen Reinigung und Pflege mit einer natürlichen Salbe nach dem Stillen sind dabei ein wichtiger Punkt um schmerzende Brustwarzen durch das Stillen zu vermeiden. Wenn es bereits zu Reizungen und / oder Entzündungen gekommen ist, kann man aber auch mit geeigneten Mitteln Linderung erreichen.

Schmerzen bei Berührung – was steckt dahinter?

Aua bei Berührung Schmerzen der Brust! Jeder Mensch ist verschieden und so auch seine Wahrnehmung und sein Empfinden. Wer besonders empfindlich auf Berührungen der Brustwarzen reagiert, sollte darauf achten ob es immer so ist oder nur ab und zu.

Wer immer Schmerzen bei Berührung der Brustwarzen hat, sollte mit einem Arzt sprechen auch wenn es kein Grund zur Sorge sein muss. Wenn die Schmerzen nur in bestimmten Zeiten und unter bestimmten Umständen da sind, dann sollte man herausfinden was Auslöser sein kann.

Stress, falsche Stoffe und zu enge Kleidung aber auch vor der Periode oder in den Wechseljahren können ursächlich sein. Wenn man sich sicher ist warum die Beschwerden bestehen, findet man auch ein Mittel was helfen kann die Symptome zu lindern.

Wechseljahre der Körper stellt sich um!

Geben sie ihrem Körper Zeit die Wechseljahre gut und sanft zu überstehen. Wer seit einiger Zeit bemerkt, dass er in den Wechseljahren ist kann auch schmerzende Brustwarzen diesem Umstand zuordnen.

Die Hormone wechseln, der Körper stellt sich um und das geht nicht von heute auf morgen. Wer Schmerzen oder andere Beschwerden wie Hitzewallungen und Schweißausbrüche bemerkt, kann aber auch hier etwas tun um diese unangenehmen Begleiterscheinungen zu reduzieren. Gute Mittel in den Wechseljahren sind zum Beispiel Salus Wechseljahre Tee.

Einige berichten auch über eine positive Wirkung der Yamswurzel und Produkten davon während der Wechseljahre. Natürliche Mittel sind einer hormonellen Behandlung immer vorzuziehen und es wird kaum von unangenehmen Nebenwirkungen berichtet.

Schmerzende Brustwarzen Frauen & Mann

Deutlich mehr Frauen sind von schmerzenden Brustwarzen betroffen als Männer. Das verwundert sicherlich keinen weil ja auch Frauen schwanger werden, die Periode bekommen und Babys stillen. Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit natürlich schon rechnerisch und eine Präposition scheinen Frauen auch auf Grund anderer Hormone als Männer zu haben.

Dennoch hört man auch zunehmend immer öfter von Männern sie über schmerzende Brustwarzen berichten. Das ist auch keine Schande, denn Männer haben vom Aufbau der Brust ähnliche Warzen wie Frauen.

Seit ein paar Jahren ist es auch in Studien belegt, dass Männer wie Frauen in die Wechseljahre kommen. In dieser Zeit kommt es auch bei Männern zur Umstellung von Hormonen und Wechseljahrs-Beschwerden wie bei Frauen.

Deshalb sollten Männer mit diesen Problemen auch darüber reden und Hilfe suchen. Ihnen helfen oft dieselben Tipps und Mittel wie Frauen bei gleichen Beschwerden. Auch in Zeiten der Entwicklung in jungen Jahren der Pubertät, haben Jungen und Mädchen manchmal schmerzende Brustwarzen.

PMS – Schmerzen, Gefühlsstörungen und Unwohlsein das steckt dahinter!

Das Prämenstruelle Syndrom PMS hat viele Facetten und macht sich vor der Periode bemerkbar. Viele betroffene Frauen wissen nicht, dass sie darunter leiden. Auch schmerzende Brustwarzen können ein Zeichen von PMS sein. Wer zum Beispiel monatlich vor der der Regel immer ähnliche gesundheitliche Beschwerden feststellt, sollte an PMS denken. Wenn man sicher ist daran zu leiden, können Hausmittel und natürliche Arznei in manchen Fällen Linderung bringen.

Die Probleme bei PMS sind aber sehr unterschiedlich. Manche Frauen klagen über depressive Phasen und traurige Stimmung, andere über körperliche Beschwerden wie Schmerzen in Bauch und Brust. Besonders oft ist die Psyche betroffen und die Frauen kommen erst nach Jahren oder im Gespräch mit anderen auf dieses Phänomen.

Immer ist eine Körperanpassung ursächlich weil in einem bestimmten Rhythmus die Frau ihren Zyklus hat. Kopfschmerzen bis hin zu Migräne sind eine weit verbreitete Symptome von PMS. Aber auch hier kann man versuchen die Beschwerden mit natürlichen Teemischungen, Nahrungsergänzungsmitteln und alten Hausmittel abzumildern. Je nachdem wie stark die PMS-Symptome sind, kann Abhilfe geschaffen werden.

Interessante Beiträge rund um die Gesundheit:

Eine pauschale Regel wem was am besten hilft, kann man aber nicht aufstellen. Trotzdem lohnt der Versuch mit Naturprodukten und Tipps von Betroffenen die unangenehmen Beschwerden nicht einfach hinzunehmen und dagegen etwas zu tun.

Wer starke Brustschmerzen im Bereich der Warzen hat, des sollte nicht gleich Panik bekommen. Auch wenn diese Schmerzen um das empfindliche Brustwarzen-Gewebe, durch die vielen Nerven extrem sein können die Ursache kann „harmlos“ sein.1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Empfehlungen )
Loading...